A A A
Zurück
zur Startseite
A A A

Detail

Neues inklusives Beschäftigungsmodell für Menschen mit Behinderungen im IT-Bereich eröffnet

Zwölf weitere Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen wurden heute im Rahmen eines Mediengesprächs offiziell eröffnet.


Bei AfB Klagenfurt Social & green IT entstand das erste Leasingteam von autArK in Kärnten. In der Zerlegestraße von AfB wird geschraubt und recycled. Alte Computer werden „refurbed“ und für den Wiederverkauf vorbereitet.


Bei den Leasingteams – kurz Lea – von autArK handelt es sich um Gruppenarbeitsplätze, die im Rahmen von Arbeitskräfteüberlassung, Unternehmen am allgemeinen Arbeitsplatz mittels Assistenz zur Verfügung gestellt werden.
Mit diesem neuartigen Angebot – erstmals im IT-Bereich – bekommen weitere Menschen mit Behinderungen „Lohn statt Taschengeld“.
Ziel ist es, Angebote dieser Art weiterauszubauen und damit eine wesentliche Forderung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) zu erfüllen: Das Recht aller Menschen auf bezahlte Arbeit.


Die Podiumsteilnehmer*innen, LHStv.in Dr.in Beate Prettner, AfB Österreich GF Kurt Essler, AfB Klagenfurt Niederlassungsleiter Fabio Papini und autArK GF Andreas Jesse, betonten alle in ihren Statements, dass berufliche Inklusion nur gelingen kann, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen.
Das erste Leasingteam bei AfB in Klagenfurt ist der Beweis dafür, dass dies gelingen kann.

 

An den Eröffnungsfeierlichkeiten nahmen auch zahlreiche Kooperationspartner*innen von AfB teil.

 

Zum vollständigen Pressetext gelangen Sie hier: https://bit.ly/3bBDsnP

 

/* ReCaptcha */