A A A
Zurück
zur Startseite
A A A

Aktivitäten

Rodeln am Trabiner

Das herrliche Winterwetter wird von uns direkt mit einer flotten Rodelpartie ausgenutzt.

 

Kutschenfahrt am Katschberg

Eine Kutschfahrt die ist lustig, eine Kutschfahrt die macht froh.

 

Sonnenwandern

Auch wenn aktuell noch der meteorologische Winter herrscht, laden die frühlingshaften Temperaturen zu einer Wanderung zur Kirche am Kanzianiberg in der Marktgemeinde Finkenstein ein.

 

Pankratium in Gmünd

Im Haus des Staunens staunten wir nicht schlecht über die Musikinstrumente, die dort zu sehen, zu hören und auch auszuprobieren waren. Als Abschluss stand noch das gemeinsame Musizieren in der Kapelle auf dem Programm.

 

Reptilienzoo Happ

Nicht nur drinnen, sondern auch draußen waren viele Tiere anzusehen. Diese Schlange aber war nicht echt!

 

Harley Treffen 2018

Wir sind jedes Jahr Stammgäste, so auch 2018.

 

Herbst am Faaker See

Das warme Herbstwetter genossen wir ganz ohne warmer Jacke.

 

Ferienaktion Salzburg

Museen, Ausflüge, Besichtigungen. Die Ferienaktion in Salzburg stand ganz im Zeichen von Sightseeing.

 

Schifffahrt am Ossiachersee

Bei herrlichem Sonnenschein kreuzten wir über den Ossiachersee. An Bord gab es köstliche Verpflegung und einen wunderbaren Blick auf den See und die Berge rundherum.

 

Minimundus

Endlich Frühling und wieder warm! An einem der ersten schönen Wochenenden besuchten wir den Minimundus in Klagenfurt.

 

Affenberg

Und weil das Wetter stabil war, am nächsten Tag gleich noch einen Besuch im Affenberg in Villach.

 

Eselpark im Maltatal

Im Eselpark gibt es nicht nur Esel, sondern auch Pferde, Kamele und viele andere Tiere. Schön ist es, den Tieren ganz nah zu sein.

 

Ritterspiele Burg Sommeregg

Einen Ausflug ins Mittelalter boten uns die Ritterspiele auf Burg Sommeregg. Mit Rüstung und Schwert zeigten die Darstellenden, was ein Ritter damals so können musste - beeindruckend!

Starnacht am Wörthersee

Mitten unter 5000 Besuchenden konnten wir tolle Konzerte u.a. von Melanie C, Andrea Berg oder Semino Rossi genießen. Ein tolles Erlebnis.

Geburtstage im Wohnverbund. Wir gratulieren!

 

Wandern in den Karawanken

Nach längerer, selbstständiger Planungsphase ging es Anfang August für 4 Bewohnende der teilbetreuten Wohnform für 2 Tage in die Karawanken. In Begleitung von 2 Assistenzen war unser erstes Ziel die Bertahütte auf 1567 Höhenmeter, wo wir auch übernachteten und von wo aus wir unsere weiteren Touren planten. Der von uns am höchsten erreichte Punkt war das Gipfelkreuz des Ferlacher Spitz´ mit 1742 Höhenmeter. Nach einer erholsamen Nacht und einem typischen Wanderer-Frühstück auf der Bertahütte machten wir uns für den Abstieg bereit, welcher uns um den gesamten Ferlacher Spitz über Geröllfelder und atemberaubende Naturwanderwege führte, also sprichwörtlich „über Stock und Stein“.

10 Jahresfeier Wohnverbund Villach 1 - Untere Fellach

Zum 10. Geburtstag unseres Wohnverbunds feierten wir ein schönes und gemütliches Fest.

 

 

Grillen im Wohnverbund

Köstlich war's!

 

Urlaub in Graz

Wir waren vom 04.07.2017 – 07.07.2017 in Graz auf Urlaub. Wir sind um zirka 09.30h von Villach in die steiermärkische Hauptstadt Graz losgefahren und waren um ungefähr 11.00h in Graz. Da unser Zimmer in dem Hotel, in dem wir genächtigt haben, noch nicht fertig war, sind wir zu den „3 Goldenen Kugeln“ gegangen, um unser Mittagessen dort einzunehmen. Nach dem Mittagessen sind wir in unser Hotel gegangen, um unsere Zimmer zu beziehen. Wir sind anschließend noch auf einen Drink in ein Café nahe unseres Hotels gegangen. Danach sind wir zum Abendessen gegangen. Am nächsten Tag haben wir  gemeinsam besprochen, was wir an diesem Tag unternehmen wollen. Ein Teil hat sich darauf geeinigt, ins Einkaufszentrum nach Seiersberg zu fahren. Der andere Teil hat sich entschieden, zum Grazer Uhrturm zu gehen. Am Abend haben wir uns gegenseitig von unserem Tag erzählt, es hat uns allen sehr gut gefallen. Wir waren am ersten Tag auch in einem Park spazieren. Am nächsten Tag sind wir in der Früh zuerst noch etwas trinken gegangen, anschließend sind wir in die Zotter Schokoladenfabrik nach Riegersburg gefahren. Dort haben wir uns zwei Videos angesehen und danach haben wir uns die verschiedenen Schokoladensorten auf der Zunge zergehen lassen. Nach dem Ausflug sind wir ins Hotel gefahren, um uns etwas frisch zu machen und sind danach zum Abendessen gegangen. Wir sind am Freitag um 09.45h von Graz in Richtung Griffen gefahren, um beim Mochoritsch zu Mittag zu essen. Uns hat der Urlaub in Graz sehr gefallen.


Dieser Text wurde vom Bewohner Manuel Stromberger verfasst.

 

 

Urlaub Bibione

Wir fuhren vom 22.06. - 25.06. nach Bibione ins Hotel Vienna. Wir freuten uns alle auf den Strand, das Eis und das Meer. Gleich am ersten Tag erfüllten sich alle unsere Wünsche. Jeder kam auf seine Kosten - Shopping, Pizza essen, Stadtbesichtigung mit Tschu-tschu-Bahn... für alle war etwas dabei. Am letzten Abend ließen wir den Abend bei einem Cocktail ausklingen. Wir freuen uns auf den nächsten Urlaub.

Dieser Text wurde von der Bewohnerin Susanne Haberl verfasst.

 

Besuch im Eselpark Maltatal

Bei Esel, Ziegen & Co. gab es bereits Nachwuchs. Sehr süß!

 

Lei Lei in Villach!

Nach dem Schnee - Schlittenfahren in St. Donat

Vor dem Schnee - Wandern am Dobratsch

Besuch der Pferdemesse

Am Stiegerhof in Finkenstein konnten wir Stallluft schnuppern und dabei viele schöne Pferde und Kutschen bestaunen.

 

Kleintierausstellung

Haustiere ganz nah: Mit Freude beobachteten wir Vögel, Hamster, Hasen und Co.

 

Urlaub in Novigrad vom 5. bis 8. August 2016

Wir fuhren um 09.00 Uhr Vormittag von Villach nach Novigrad. Wir machten kurz vor der kroatischen Grenze eine Rast. Nach ca. 4stündiger Fahrt kamen wir im Hotel Aminem an. Wir hatten 2 Doppelzimmer und 3 Einzelzimmer. Als wir in unseren Zimmern eingecheckt hatten, machten wie eine kurze Rast. Um 2 Uhr machten wir uns auf den Weg der Küste entlang in ein Restaurant zum Mittagessen. Nach dem Mittagessen gingen wir in eine Wechselstube. Anschließend machten wir uns auf den Weg in die Stadt, um uns alles einmal anzusehen. Wir haben uns Postkarten gekauft, um unseren Lieben zu schreiben. Am nächsten Tag gingen Susi, Kerstin und Simone zum Aquapark, während der Rest der Truppe den Tag am Strand beziehungsweise am Pool verbrachte, um zu entspannen. Am Abend besuchten wir eine Diskothek, um den Abend ausklingen zu lassen. Am 3. Tag haben wir uns aufgeteilt. Manuel und eine Assistenz fuhren auf die Insel Brijuni, um sich Sachen anzusehen, während die anderen Bewohnerinnen und Bewohner den Tag am Strand verbrachten. Am Nachmittag gingen wir in die Stadt, um uns Andenken an den Urlaub zu kaufen und am Abend gingen wir noch in eine Cocktailbar, um den Abend ausklingen zu lassen. Wir fuhren mit der Tschu-Tschu-Bahn ins Hotel. Den letzten Tag verbrachten wir noch einmal in der Stadt, wo sich ein Teil noch die Stadt anschaute, während sich der Rest noch ein Museum anschaute. Gegen Mittag machten wir uns auf den Rückweg nach Villach, wo wir am Abend ankamen. Der Urlaub in Novigrad gefiel uns allen sehr gut.

Dieser Text wurde von den Bewohnenden Susanne Haberl und Manuel Stromberger verfasst.

 

Mein Bezugsbetreuungstag im Minimundus

Mein Name ist Stromberger Manuel. Ich bin Standortsprecher im betreuten Wohnen 1 und dies ist mein Bericht von meinem Bezugsbetreuungstag mit Herrn Andreas Mühlberger am 05.09.2016. Der Tag begann damit, dass mich mein Assistent statt um 12 Uhr mit 10 Minuten Verspätung von meinem Arbeitsplatz im Warmbad abgeholt hat. Wir sind dann ins Atrio zum neuen Restaurant namens "Al dente" zum Mittagessen gefahren. Das Essen war ausgezeichnet. Ich hatte Salamipizza mit Erdbeerpago auf 0,5l mit Wasser. Mein Assistent hatte einen Thunfischsalat mit Mineralwasser und Zitrone. Nach dem Mittagessen sind wir mit dem autArK-Bus nach Klagenfurt gefahren, um uns das neu hergerichtete Minimundus anzusehen. Es war sehr interessant und sehenswert. Wir waren in einem 4-D-Kino, wo sich die Stühle mitbewegten. Im Kino sind wir in einer Rikscha der Chinesischen Mauer entlanggefahren. Es war eine super Erfahrung, in solch einem futuristischen Kino zu sitzen. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht. Nach dem Kino haben wir uns im Park die Ausstellungsstücke angeschaut. Es war sehr informativ. Es gab zum Beispiel: das Opernhaus von Sydney, Schloss Neuschwanstein, verschiedene E-Loks, Kirchen, die längste Schiene der Welt, das Weiße Haus, um nur einige zu nennen. Man muss mit 3 Stunden Zeit rechnen, um sich alles anzusehen. Es hat uns beiden sehr gefallen. Das Wetter war auch super. Ich würde immer wieder dorthin gehen. Ich kann es nur weiterempfehlen. Auch Herr Andreas Mühlberger war sehr begeistert vom neuen Minimundus. Wir sind danach noch etwas Trinken gegangen und haben uns super unterhalten. Wir fuhren um ca. 17.45 Uhr wieder in die WG. Ich weiß auch schon, was ich mir im nächsten Jahr ansehen möchte: die Ritterspiele auf Burg Sommeregg. Ich hoffe, dass Euch mein Bericht gefällt und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Dieser Text wurde vom Bewohner Manuel Stromberger verfasst.

 

Ausmalen

Bewohnende und Assistenz der teilzeitbetreuten Wohngemeinschaft packten gemeinsam kräftig an als es darum ging, das Wohnzimmer neu auszumalen. Ein herzliches Dankeschön an die Firma sto, die uns das Material zur Verfügung stellte.

 

Freizeitaktion Salzburg

In Salzburg ist wirklich für jeden etwas dabei. Die vielen, wunderbaren Angebote machen die Stadt zu einem tollen Urlaubsort und die Auswahl gar nicht so leicht. So haben wir uns einfach nach Lust und Laune aufgeteilt und in kleineren Gruppen die Stadt erkundet: Spaziergänge durch die Altstadt mit  Getreidegasse, Dom- und Residenzplatz, Besuch der Festung, Fahrt auf den Mönchsberg samt schickem Restaurantbesuch, am Abend draußen sitzen und den Vollmond aufgehen sehen, Haus der Natur, Fiaker fahren, Rikscha fahren, Bummeln und Shoppen, Kaffeehausbesuche, Kino, Baden im Waldbad Anif und Salzburger Nockerl essen. Ach ja, und das Hotel war auch super. Kurzum, ein schöner und erlebnisreicher Urlaub.

 

 
 

Sommerrodeln in Ossiach

Ein Spaß und ganz in der Nähe. Wir kommen wieder!

 

Vogelpark am Turnersee

Im Rahmen des Bezugsbetreuungstages von Frau Assek, haben wir den Vogelpark am Turnersee besucht. Wir konnten dort unterschiedlichste Papageien und sogar einen Riesenseeadler bestaunen. Es war schön, die buntgefiederten Vögel bei ihrem Treiben zu beobachten. Anschließend haben wir uns beim Gasthaus Hofstätter gestärkt und uns wieder auf die Heimreise begeben.

 

Wanderung am Wörthersee

Wir machten am 28.05. eine drei Seenwanderung (Forstsee, Seisersee, Wörthersee) zwischen Pörtschach und Velden. Wir waren 4 Stunden unterwegs und konnten die Natur genießen. Das Wetter war sehr schön, aber die Hitze machte uns zu schaffen. Wir können von Glück sagen, ein Navi mitgehabt zu haben, ansonsten hätten wir aufgrund der nicht vorhandenen Wegbeschreibung vermutlich im Wald übernachten müssen. Am Forstsee angekommen, machten wir eine wohlverdiente Pause und genossen die Sonne in vollen Zügen, bevor wir den gemeinsamen Ausflug bei einer Pizza ausklingen ließen. Satt und erschöpft kehrten wir in die Wohnung zurück. Dieses Erlebnis werden wir lange nicht vergessen.

Dieser Text wurde von den Bewohnenden Fr. Del Fabro, Fr. Haberl, Fr. Huber und Hrn. Lübke verfasst.

 

 

Spaziergänge und Eis essen

Das erste lange Wochenende im Mai nutzten wir zum Spazieren, Genießen und draußen sein. Entlang der Drau gingen wir ins Zentrum von Villach und in Döbriach entdeckten wir das Ufer des Millstättersees.

 

Ausflug Burg Hochosterwitz und St. Veit an der Glan

Wir sind nach dem Mittagessen um ca. 13.30 Uhr vom betreuten Wohnen (nach St. Veit an der Glan) zur Burg Hochosterwitz gefahren. Wir sind über den Georgs-Weg in Richtung Burg gegangen. Der Marsch war zwar anstrengend, aber der Ausblick war die Mühen wert. Wir haben uns ein Museum mit verschiedenen Ausstellungsstücken angesehen und fanden es sehr interessant. Anschließend sind wir noch etwas trinken gegangen und sind dann zum Bus gegangen und nach St. Veit an der Glan zum Eis essen bei der Konditorei Holzmann gefahren. Nach dem Eis essen sind wir über Feldkirchen nach Hause gefahren, wo wir um ca. 18.15 Uhr im betreuten Wohnen ankamen. Der Ausflug hat uns sehr gut gefallen.

Dieser Text wurde von den Bewohnenden Patricia Del Fabro, Alexander Lübke und Manuel Stromberger verfasst.

 

 

Spaziergang in Velden

Einer unserer Lieblingsorte ist Velden. Zu jeder Jahreszeit sind wir gerne dort. Im März genießen wir die Beschaulichkeit und Ruhe, bevor es wieder lebendiger wird und wir uns ebenso gerne in den Trubel stürzen.

 

Besuch des HAPP Reptilienzoo

Den HAPP Reptilienzoo besuchen wir immer wieder gerne. Die Schlangen, Echsen, Spinnen, Schildkröten und Co. von der Nähe zu beobachten war interessant und diesmal zeigten sich einige Tiere von ihrer lebendigen Seite. Wie immer durfte auch die kleine Mutprobe, einer Königspython ganz nahe zu kommen, nicht fehlen.

 

 

Ausflug Turracher Höhe

Mein Bericht über unseren Ausflug zu den Turracher Höhen
Mein Name ist Manuel Stromberger und ich schreibe meinen Bericht über unseren Ausflug zu den Turracher Höhen und den "Nockiflitzern". Anwesend waren: Herr Alexander Lübke, Frau Patricia Del Fabro, Herr Manuel Stromberger, Frau Jaqueline Wernig, Frau Barbara Olsacher, Frau Marlene Kucher, Frau Susanne Haberl und Frau Kerstin Huber. Wir sind am 24.01.2016 gegen 12:00h vom betreuten Wohnen losgefahren und waren nach ca. 13:00h bei den Turracher Höhen. Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht. Wir sind zuerst mit der Gondel den Gipfel hinauf gefahren und Herr Alexander Lübke, Frau Patricia Del Fabro, Frau Kerstin Huber, Frau Marlene Kucher und Frau Barbara Olsacher sind mit den sogenannten "Nockiflitzern" die Piste hinunter gesaust, während Frau Jaqueline Wernig, Herr Stromberger Manuel und Frau Susanne Haberl mit der Gondel wieder zurück ins Tal gefahren sind. Anschließend sind wir noch in ein Lokal in der Nähe der Piste gegangen und haben uns sehr angeregt unterhalten. Danach sind wir mit unserem Bus wieder in Richtung Untere Fellach gefahren, wo wir um ca. 16.15h wieder angekommen sind. Mir hat der Ausflug sehr gefallen und ich hoffe, dass es auch den anderen sehr gut gefallen hat. Das Wetter war zwar nicht sehr berauschend, aber der Ausflug hat sich trotz alledem ausgezahlt. Ich hoffe auch, dass wir solche Ausflüge wiederholen könnten.

Der Text wurde vom Bewohner Stromberger Manuel verfasst.

 


Ausflug Turracher Höhe
Wir hatten schönes Wetter. Das Nocky-Flitzer fahren war ziemlich lustig, für Alex war das eine Überwindung, da er normal keine Geräte fährt. Danach schlemmten wir noch in einem Gasthaus verschiedene Getränke. P.S.: Turracher Höhe, wir kommen wieder.

Der Text wurde vom Bewohner Lübke Alexander verfasst.

 

 

Bezugsbetreuungstag von Herrn Stromberger

Im Rahmen des Bezugsbetreuungstages hatte Herr Stromberger die Möglichkeit, die Arbeit der Firma T.I.P.S. Messtechnik näher kennenzulernen. So bekam er einen spannenden Einblick in die Welt der Elektrotechnik. Herr DI Michael Hrobath von der Firma T.I.P.S. erklärte Herrn Stromberger ganz genau, was die Firma herstellt (Messgeräte für Mikrochips), und was es dabei alles zu beachten gibt. Eine aufschlussreiche Führung durch die Produktion stand dabei ebenfalls auf dem Programm. Abgerundet wurde diese spannende Besichtigung von einem sonnigen Spaziergang an der Gail und wunderbarem Essen.

 

Unterhaltungsabend in Klagenfurt

Beim Unterhaltungsabend in Klagenfurt kamen wir beim Tanzen so richtig in Schwung und unterhielten uns prächtig. Wir lernten sympathische Menschen kennen und zum Schluss kam auch noch der Nikolo. Perfekt!

 

 

Perchtenlauf in Villach

Ein wenig mulmig war uns zunächst schon zu Mute, aber die Villacher Perchten sorgten nicht nur für Schaudern. Sie zeigten sich auch von ihrer freundlichen Seite und standen sogar für ein gemeinsames Foto zur Verfügung.

 

Zu Besuch beim Gailtalbauern

Unseren zweiten Aktivtag verbrachten wir am Erlebnisbauernhof in Kirchbach im Gailtal. Dort gab es viele Tiere zum Anschauen und Streicheln und eine Führung durch den Bauernhof samt Käserei. Zum Schluss gönnten wir uns eine köstliche Jause mit hausgemachten Spezialitäten im Hofladen.

 

 

Aktivtag im Haus des Erzählens

An unseren Aktivtagen unternehmen wir gerne etwas Besonderes. Heuer fuhren zwei unserer Bewohnerinnen und Bewohner ins Sagamundo, das Haus des Erzählens. Dort wurden uns die Kärntner Sagen und Mythen auf verschiedenste Art näher gebracht - mit Bildern, Musik, Erzählungen, Figuren, Videos, usw. Mit all den Eindrücken verbrachten wir einen spannenden und lustigen Tag.

 

 

Gemütlich im Europapark

Am Sonntagnachmittag am Wörthersee flanieren, das hat schon was.  Zwischen Strandbad und Lido fühlen wir uns fast wie am Meer und genießen den Spätsommer.

 

 

Ritterspiele auf Burg Sommeregg

Auf der Burg Sommeregg konnten wir ins mittelalterliche Leben eintauchen  - Musik, Spiele und Handwerksmarkt gaben uns einen Einblick in das Leben von damals. Im Foltermuseum, das ebenfalls auf der Burg beheimatet ist, erfuhren wir auf lehrreiche, aber auch etwas gruselige Art einiges über die Schattenseiten der Vergangenheit.

 

Badetag am Faaker See

Endlich Sommer! Dazu gehört einfach ein Badetag am Faaker See ...

 

Rote Nasen Lauf in Bad Bleiberg

Beim Lauf für die gute Sache feuerten wir fleißig an und machten auch selber mit. Nebenbei wurden wir noch super von den Clowns unterhalten.