A A A
Zurück
zur Startseite
A A A

Zero Project Unternehmensdialog

Zero Project Unternehmensdialog

„MehrWert durch Vielfalt – Menschen mit Behinderungen als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, 11. Mai 2017, Messe-Centrum Klagenfurt

Mit rund 90 Teilnehmenden blickt autArK und die Essl Foundation auf einen erfolgreichen „Zero Project Unternehmensdialog“ zurück.


Die Auswertung hat ergeben, dass rund 40% aller Teilnehmenden Akteurinnen und Akteure sowie Schlüsselpersonen autArKs und 60% Vertreterinnen und Vertreter aus der Wirtschaft waren.


Der Mix aus praxisorientierten Best-Practices, gepaart mit wissenschaftlichen Fakten, ist auf sehr positive Resonanz bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gestoßen. Und auch die Medien als Multiplikatoren haben erfreulicherweise sowohl im Vorfeld der Veranstaltung als auch danach berichtet.

Mit dem Format des „Unternehmensdialogs“ wurde der „MehrWert“ sehr gut sichtbar, den Unternehmen erfahren, wenn sie sich dafür entscheiden, Menschen mit Behinderungen eine Chance zu geben, in ihren Unternehmen zu arbeiten.
Dieser „MehrWert“ ist sehr vielfältig. So zeichnen sich Menschen mit Behinderungen z.B. durch eine überdurchschnittlich hohe Loyalität ihren Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern gegenüber aus. Dieser Aspekt wirkt sich auf die gesamte Unternehmenskultur positiv aus und die Motivation im Team steigt erwiesenermaßen.
Und natürlich gibt es auch einen „monetären MehrWert“, der durch verschiedenste Fördersysteme und die Einsparung der Ausgleichstaxe entsteht.
Alles in allem profitiert die gesamte Gesellschaft davon. Sei es in volkswirtschaftlicher Hinsicht oder unter menschlichen Gesichtspunkten.

In diesem Sinne hofft autArK und die Essl Foundation, mit dem „Zero Project Unternehmensdialog“ einen wertvollen Sensibilisierungsbeitrag geleistet zu haben.
Beide Organisationen sind überzeugt davon, dass das Thema „berufliche Integration von Menschen mit Behinderungen“ immer wieder solche Impulse braucht, um im Bewusstsein der Wirtschaft zu bleiben.

Jetzt gilt es, den „guten Wind“ zu nutzen und am Thema dran zu bleiben um möglichst vielen Menschen mit Behinderungen eine Erwerbsarbeit am allgemeinen Arbeitsmarkt zu ermöglichen.



Zur Fotogalerie der Veranstaltung gelangen Sie hier
Weitere Informationen zum „Zero Project Unternehmensdialog“ finden Sie hier