A A A
Zurück
zur Startseite
A A A

Angebote zur Chancengleichheit

Angebote zur Chancengleichheit

Umbenennung des Fachbereichs Behindertenhilfe

Ab sofort wird der Fachbereich „Behindertenhilfe“ in „Angebote zur Chancengleichheit“ umbenannt. Grund dafür ist, dass seit einigen Jahren der Hilfebegriff Gegenstand fachlicher Diskussionen ist. Letztlich ist er mittlerweile nicht mehr zeitgemäß und mit diesem Schritt setzt autArK ein sichtbares Zeichen in Richtung Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen.

Begrifflichkeiten wie „Pflege“, „Hilfe“, „Betreuung“ und entsprechend „Helferin/Helfer“, „Betreuerin/Betreuer“ oder „Betreute/Betreuter“ bringen Menschen mit Behinderungen schon sprachlich in die Rolle von Almosen- bzw. Hilfeempfängerinnen und –empfängern. Und autArK will keine bzw. so wenig wie möglich eine klassische „Hilfe- und Betreuungseinrichtung“ sein. Die Organisation mit ihren Leitungsorganen und Mitarbeitenden sieht Behinderung als soziales Modell bzw. im sozialen Kontext.

 

Die "Angebote zur Chancengleichheit" finden Sie hier